Erschreckend und doch hoffnungsvoll – Impulstage Gemeindegründung 2011

Auf den „Impulstagen für Gemeindegründung“ wurden u.a. diese Zahlen publiziert:
„Gestandene“ Gemeinden im Bund der FeG haben ein Wachstum durch neue Christen von 1%.
Gemeindegründungen im Bund der FeG haben ein entsprechendes Wachstum iHv. ca. 7,5%.
Wesentlich besser, aber auch nicht berauschend.
Und damit steht der Bund der FeG noch vergleichsweise gut da in Deutschland.
Das hat mich erschreckt.
Das Christentum in Deutschland verliert aktuell weiterhin an Relevanz. Es werden weniger Christen. Dafür wächst die Zahl der Moslems (wobei sich diese Zahl statistisch kaum erfassen lässt).

Dennoch:
In den letzten fünf Jahren sind 45 (46) neue Gemeinden entstanden, die sich zum Bund der FeG halten.
Das Erfreuliche ist weniger, dass der Bund der FeG neue Gemeinden hat (das ist eine schöne Sache, aber nicht das Eigentliche).
Das Erfreuliche ist, dass damit ein deutschlandweiter Akzent zur Trendwende gesetzt wurde. Und es geht weiter!

In England soll der Abwärtstrend bereits gestoppt sein und an manchen Orten soll es sich sogar um einen leichten Aufwärtstrend handeln (hier / hier / hier).

Vielleicht schreibe ich in den kommenden Tagen etwas mehr von den Impulstagen für Gemeindegründung 2011…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s