Auferstanden

Jesus Christus ist auferstanden.
Er ist wahrhaftig auferstanden.

Wäre Er im Tod geblieben, bliebe das von Ihm übrig:
1) Ein Verbrechertod am Kreuz (römische Sicht).
2) Der Tod eines Gottgehassten (jüdische Sicht).
3) Die Lehre eines Geisteskranken oder eines manipulativen Lügners (schließlich behauptete Jesus, gottgleich zu sein! „Ich bin die Auferstehung…“)

Darauf hätte keiner der damaligen Zeitzeugen sein Leben verwettet.
Jesus wäre einer von vielen Wanderpredigern gewesen, nur mit dem Unterschied, dass Er als Lügner oder Wahnsinniger gegolten hätte.

Er aber ist auferstanden!
Nur deswegen gibt es das Christentum.
Nur so ist die Wandlung der ängstlichen Jünger hin zu mutigen Verkündigern der Auferstehungsbotschaft zu erklären.
Nur so ist zu erklären, weshalb es Millionen von veränderten Leben durch die Auferstehungskraft Gottes gibt.

Weil Jesus auferstanden ist, wissen wir nun:
Er ist wirklich Gottes Sohn.
Er ist wirklich der Weg zu Gott.
Er ist wirklich das Leben und die Auferstehung.
Es gibt wirklich Vergebung und Frieden mit Gott!

Jesus ist auferstanden.
Der Gott des Lebens behält das letzte Wort!

Deshalb feiern wir Ostern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wörter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s