Vielleicht ist das Wort Gottes wie Gott…

Die Inspiration der Heiligen Schrift, der Bibel, des Wortes Gottes, des AT & NT… was gibt es da alles für Theorien!?

Sicher:
Manche scheinen der Sache näher zu kommen als andere.
Aber selbst, wenn man, wie ich, der Verbalinspirationslehre nahesteht, bleiben manche Fragen und Unwägbarkeiten bei der Auslegung – bei mir: historisch-grammatikalische – nicht aus.

Könnte es sein, dass es sich mit der Bibel wie mit Gott selbst verhält?
Wer kann Gott schon völlig erfassen? Völlig verstehen? Systematisieren?
Und wenn es mit Gott so steht, könnte es mit Seinem Wort ebenso sein?

Damit stelle ich mich nicht gegen unsere Versuche der Systematisierung. Ebenso macht die Naturwissenschaft Sinn, auch, wenn wir nicht alles verstehen werden.
Damit will ich auch nicht vor unbequemen Fragen oder Antworten fliehen. Was erkannt wurde, soll gesagt werden!
Doch eine Systematisierung des Wortes Gottes in dem Bewusstsein, dass manches Geheimnis bleibt und wir nicht alles in eine Schublade stecken können … diese Betrachtungsweise gefällt mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s