Wer vergibt?

Vergebung… eigentlich ein starkes Wort.
Wer vergibt?

Das menschlich Normale scheint das zu sein:
Wenn ich verletzt wurde, sinne ich auf Genugtuung, womöglich Rache. Zumindest soll das Recht hergestellt werden und der Verletzer soll erfahren, dass seine mir schädliche Handlung verwerflich war.
Das Vergeben geschieht eher in gönnerhafter Weise: „Ach, die 5 EURO lass‘ stecken. Ist schon gut. Schenke ich Dir.“
Oder: Das Vergeben geschieht, weil ich mir irgendwie und irgendwann einen Vorteil durch den anderen erhoffe.
Dir wird vergeben, wenn es dem anderen passt. Passt es dem anderen nicht, dann…

Im Buddhismus gibt es keine Vergebung durch eine höhere Instanz.
Das Leben ist durch das Karma geprägt. Es geht um das Ansammeln guter Werke, um schließlich in einem anderen Leben Erlösung zu erfahren (relilex  /  eurasien.net).
Du willst Vergebung? Tu‘ was für Deine Erlösung!

Im Hinduismus ist die Vergebung ebenfalls eine schwierige Kiste (wikipedia  /  oder hier). Ähnlich wie im Buddhismus geht es eher darum, durch die eigenen Taten die Vergebung zu erlangen.

Im Islam kann es Vergebung geben – sofern es der „allmächtige Allah“ will.
Grundsätzlich sei dieser gnädig, aber es unterliege seiner Allmacht, ob die Vergebung wirklich gewährt wird (islaminstitut). Vielleicht wird Dir vergeben – vielleicht auch nicht.

Und die Vergebung im Christentum?
Sicher gab es hier etliche Fehlentwicklungen.
Doch wenn wir auf den biblischen Wortlaut schauen, dann begegnet uns recht bald der Text aus 1.Johannes 1,9:
„Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.“
Du willst Vergebung?
Dann bekenne Deine Schuld und Gott vergibt Dir!
Vergibt Er Dir vielleicht?
Nein.
Er vergibt Dir garantiert!
Was hast Du dafür getan?
Nichts, außer, dass Du das Dunkle an’s Licht gebracht hast.
Und das befreit.

Ich kenne keine andere Religion oder Weltanschauung, die in dieser Weise Vergebung vermittelt. Wer von dieser Vergebung Gottes berührt wurde, fängt an, anders zu leben und wird zu jemanden, der anfängt, ebenso zu vergeben. Vergebung wird dann keine Eventualität. Vergebung ist dann eine Garantie.

Auch deshalb bin ich gerne Christ.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Wer vergibt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s