Das Gehen der Gemeinde

Sind die Gemeinden in Deutschland gehende Gemeinden?

Es gibt keine pauschale Antwort.
Dennoch sollten wir uns diese Frage immer wieder stellen.
Sind wir noch auf Kurs?

Jesus ist selbst der Gesandte Gottes.
Im gleichen Sinne sandte Er Seine Jünger in die Dörfer, Städte und schließlich zu allen Völkern.

Dafür muss man losgehen.
Vertrautes hinter sich lassen und Neues entdecken.
Manchmal den Reichtum genießen und manchmal in der Armut dankbar sein.
Das bedeutet, ein Abgewiesener zu werden und ein Willkommener zu werden.

Das Gehen ist eine Eigenschaft Gottes.
In 1.Mose 3,8 wird geschrieben: „Und sie hörten Gott den HERRN, wie er im Garten ging, als der Tag kühl geworden war…“
Ohne Frage ist das eine menschlich-bildliche Ausdrucksweise.
Aber sie macht etwas vom Wesen Gottes begreifbar.

Ebenso forderte Gott dann Abraham auf, seine Heimat zu verlassen und in das verheißene Land zu gehen.
Mose sollte seinen „Wüsten-Schutzraum“ verlassen und nach Ägypten gehen.
Das Volk Israel war schließlich jahrzehntelang im Geh-Dasein, um in das versprochene Land zu gelangen.
Die Propheten sollten zum Volk gehen und sprechen.

Das Gehen wird umso deutlicher im Leben Jesu.
Statt sich einen Tempel zu bauen, ging Er.
Von Dorf zu Dorf, von Stadt zu Stadt, von Mensch zu Mensch.

Es muss das Wesen der Christen und der Gemeinde sein, in diesem Sinne zu gehen. Jede Gemeinde-Hütte, die gebaut wird, darf nur provisorisch sein.
Wir suchen keine irdische Stätte!
Wir suchen im Namen Jesu den anderen Menschen.

Ich merke diesen Unterschied im Gebet.
So kann ich in meiner Wohnung für die Menschen beten.
Aber ich sehe mein Umfeld mit anderen Herzensaugen, wenn ich hingehe:
hin in den Kiez, zu Freunden, zu anderen Menschen.
Und wenn ich dann auf der Straße im Kiez bin und still bete, dann überkommt mich, oft erst im Nachhinein, das Empfinden: Das war gottwohlgefällig.
Denn ich bin gegangen.

Was bedeutet dieses Gehen für unsere Gemeinden und den Gemeindeaufbau?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s