Der andere Blick

Den einen geht Er an:
„Du hast gar nichts kapiert!“
Und zu einer anderen sagt Er:
„Ich verurteile Dich nicht. Geh‘, habe Frieden und mache das nicht noch mal!“

Die eine Aussage von Jesus klingt richtend.
Und in der Tat hat Jesus mit bestimmten Menschen so geredet.
Er formulierte sehr scharf.

Die andere Aussage von Jesus klingt gnädig. Barmherzig.
Und in der Tat hat Jesus mit bestimmten Menschen so geredet.
Er formulierte freundlich.

Wieso hat Jesus einen unterschiedlichen Sprachgebrauch an den Tag gelegt?

Mit den scheinbar Gottesfürchtigen Seiner Zeit sprach Jesus streng und war mitunter auch ablehnend.
Mit den offenkundigen Sündern sprach Jesus freundlich und wollte in ihrer Nähe sein.

Dabei hat Jesus die Sünde nie gut geheißen.
Er hasste die Sünde, denn sie zerstört die Gemeinschaft von Mensch und Gott – und letztlich den Menschen in sich selbst.
Aber Jesus blickte mit einem erlösenden Blick auf die Sünder.

Vielleicht waren sie für ihn wie Babys, die sich gerade mal von links nach rechts drehen können. Aber krabbeln oder laufen sind Fehlanzeige.

Die scheinbar Gläubigen hingegen schienen sich wie „Erwachsene“ zu verhalten, die diesen Babys entgegenbrüllen: „Schneller! Höher! Weiter!“
Und wenn das Baby das nicht geschafft hat, wurde es mit Verachtung in der Ecke liegen gelassen.
Dabei war die einzige Technik, die die „Größeren“ beherrschten, die:
Sich von links nach rechts drehen.

Nun, die „Verachtung“ hatten die Sünder auch drauf.
Der Unterschied zu den scheinbar Gläubigen war aber der:
Die Sünder wussten meistens um ihre Sünde.
Die Frommen taten so, als seien sie fromm und verbargen zugleich ihre Sünden.
Das ist Heuchelei.

Jesus liebt Ehrlichkeit. Dem, der in die Herzen blickt, dem können wir nichts vortäuschen.
Wer aber versucht, sich adamsgleich vor Gott zu verstecken und seine Rechtgläubigkeit auf den Thron stellen will, der wird der Strenge Jesu begegnen.

Was heißt das für unser Leben im Alltag?
Was heißt das für unseren Umgang in den Gemeinden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s