Millionen Kinder aus Syrien auf der Flucht

Spiegel-Online verweist auf einen Bericht des Uno-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, Unter anderem wird in diesem Bericht geschrieben:
„Viele syrische Kinder sind auf sich alleine gestellt oder von ihren Eltern getrennt, die meisten gehen nicht zur Schule und illegale Arbeit ist an der Tagesordnung.“ (Quelle: UNHCR-Bericht, 29.11.2013).

So sollen mehr als eine Millionen syrische Kinder im Ausland, vor allem in den Nachbarstaaten, auf der Flucht sein. Seit Ruanda 1994 sei dies die schlimmste Flüchtlingskatastrophe.

Kleine Kinder kämen nur mit ihrer Mutter an oder ganz ohne Eltern. Sie müssten arbeiten, um sich oder ihre Familien am Leben zu halten.
Kaum ein Kind könne zur Schule gehen. Es gäbe Angst vor sexuellen Übergriffen auf Mädchen.

Laut eines Zeit-Berichtes seien über 740.000 Kinder unter 11 Jahre alt.
Mehr als 3700 Kinder leben völlig ohne Eltern und manche Jungen seien so verletzt und wütend, dass sie als Kämpfer zurück nach Syrien wollen (heute.de).
Mehr als ein Zehntel der Toten im syrischen Krieg seien Kinder (me-magazine.info). 764 Minderjährige seien durch Massenexekutionen getötet worden und fast 400 durch Scharfschützen (science.orf.at). Dabei seien viele in Alltagssituationen getötet worde, z.B. beim Warten auf den Bus oder in der Schule.
Auf der Seite von Deutschlandfunk.de wird darauf hingewiesen, dass es sich bei diesen Zahlen nur um die registrierten Menschen handelt. Es kämen noch Hundertausende Flüchtlinge dazu, die nirgends registriert seien.

Auf der Seite der uno-flüchtlingshilfe.de wird ein Junge zitiert:
„Rami ist 13 Jahre alt. Auf dem Weg verlor er seine Zwillingsschwester, die den zweijährigen Bruder auf dem Rücken trug. Noch nie waren die beiden getrennt. „Ich vermisse sie und denke die ganze Zeit an sie,“ sagt Rami. „Ich will mir gar nicht vorstellen, was sie gerade durchmacht.“ (Zitat uno-flüchtlingshilfe.de, 29.11.2013)

Eine BBC-Seite stellt sogar eine Statistik vor, die aufzeigt, wieviel Kinder wo getötet worden sind.

Wenn ich das lese, dann kommen mir all meine „Problemchen“ wie heiße Luft vor. Es entsteht der Drang, helfen zu wollen.
Aber wie können wir helfen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s