Nicht über Jesus reden!

Man stelle sich vor, Moslems würden beschließen, nun nicht mehr von Mohammed und vom Koran zu reden.
Oder Atheisten würden versuchen, nicht mehr vom Atheismus zu reden.
Oder Politiker sollten darauf verzichten, Wörter wie „Parlament“ und „Demokratie“ zu benutzen.
Jeder würde den Kopf schütteln. „Was ist denn in die gefahren?“, würde man denken.

Die Evangelische Landeskirche wirbt nun zuammen mit dem Zentrum für evangelische Predigtkultur dafür, in der Fastenzeit und Passionszeit 2014 auf große Worte zu verzichten. Statt Wörter wie „Kreuz“, „Gnade“, „Gott“ oder „Jesus“ zu verwenden, solle man Umschreibungen dafür finden.

Das Ansinnen dahinter, nicht einfach einen Text runterzuleiern, kann ich ja gut verstehen. Aber wenn ich vom christlichen Glauben reden will, dann komme ich um das Wort „Jesus“ nicht herum.
Für mich ist dieser EKD-Vorschlag mal wieder ein neuer Versuch, den Ast abzusägen, auf dem man sitzt.
Und dann wundert man sich in der Kirche, weshalb die Mitgliederzahlen schwinden.

http://www.ekd.de/zentrum-predigtkultur/index.html
http://www.ohne-grosse-worte.de/index.html

Advertisements

2 Gedanken zu „Nicht über Jesus reden!

  1. Das erinnert mich stark an das Ende der 80ger Jahre, als der Pfarrer unserer dörflichen ev. Kirche seinen Zuhörern nach historisch-kritischer methode den Glauben auszutreiben versuchte, bekennende Christen als Mitarbeiter wegmobbte und so die Kirche leerte. Wer will es den leuten verdenken, wenn sie nicht mehr in die Kirche gehen, weil sie es unsinnig finden, einen Gott anzubeten, von dem seine eigenen Verkündiger sagen, dass es ihn nicht gibt? Es sind blinde Blindenleiter, die von der Farbe reden, die sie nie gesehen haben. Es wäre zum lachen, wenn es nicht so traurig wäre ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s