Karfreitag

 

Gäbe es nur das Ereignis, an das zu Karfreitag gedacht wird, gäbe es wohl keinen Feiertag. Denn dann bliebe zum Schluss nur ein gekreuzigter Mann, einer von vielen; sicherlich einer, der Menschen bewegt hat; einer, der Vergebung und Barmherzigkeit gelebt hat und doch äußerst gradlinig war; einer, der Menschen auf wundersame Weise geheilt und befreit hat; einer, der die Arroganten und Stolzen zurechtgewiesen hat und der den Schwachen Hoffnung gegeben hat… und doch: zum Schluss bliebe der Tod. Zum Schluss hätten die Gewalttätigen wieder gewonnen. Zum Schluss hätte die Skepsis gesiegt.

Wir aber feiern Gott am Karfreitag, weil wir von Ostern her blicken:
Wir wissen, dass der Tod nicht das letzte Wort behält.
Wir wissen, dass Jesus auferstanden ist!
Deswegen denken wir zu Karfreitag daran: unsere Schuld ist wirklich vergeben. Das Leben hat gesiegt!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s