Rondane-Nationalpark – ein Norwegentrip

Seit längerer Zeit „liegen“ diese Fotos auf meinem PC und zwischen der Korrespondenz, Verfassen eines Infobriefes für die Pfadfinder, organisatorischen Arbeiten, dem Empfang einer Absage auf eine Bewerbung und dem Niederschreiben von Stichwörtern für die nächste Predigt, schwelge ich kurz in der Sehnsucht nach der urigen Natur, der rauen Wildness und dem Testen von eigenen Limits.

Eines Tages werde ich wieder nach Norwegen gehen (wahlweise fahren oder fliegen) und das Wandern mit einem leichten Touch von „Survival“ zelebrieren! Das nächste Mal aber mit einem dickeren Schlafsack, denn das nächtliche Frieren im Sommerschlafsack und unter der Rettungsdecke, während der eisige Wind gegen die Zeltwand fegt, hat mich ziemlich fertig gemacht.
Vielleicht kommt eines Tages eine Reisebeschreibung dazu…

berufung-findencimg6027cimg6033cimg6036Mehr gibt es hier:
cimg6042cimg6048cimg6063cimg6073cimg6088cimg6096cimg6105cimg6116cimg6135cimg6136cimg6170cimg6184cimg6191cimg6210cimg6218

Advertisements

5 Gedanken zu „Rondane-Nationalpark – ein Norwegentrip

  1. Ganz tolle Bilder die du in deinem Bericht zeigst. Wir waren im letzten Oktober im Rondane unterwegs und hatten ein paar sehr schöne, aber auch sehr kalte Nächte dort.
    Ich würd mich eines Tages über einen Bericht freuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s