Umgang mit unterschiedlichen Erkenntnissen aus der Bibel

Bibelauslegung ist echt eine Kunst. Es ist manchmal wie das Stochern im Nebel. Tatsächlich kommt hier und da ein Sonnenstrahl durch, aber wir sehen nie den gesamten Horizont mit allen Details. Das führt zu unterschiedlichen Erkenntnissen.

Es ist nur traurig und schädlich für Gemeinden, wenn unterschiedliche Erkenntnisse zu Streit und Spaltungen führen. Natürlich: In den sog. heilsnotwendigen Dingen (Wie werde ich gerettet? Was geschah am Kreuz mit Jesus? Wie kann ich von Gott angenommen werden? Usw.) muss es eine gemeinsame und unverrückbare Basis geben, denn diese bestimmt schließlich, wer zu Jesus gehört und wer nicht.

Paulus kämpfte um diese heilsnotwendigen Fragen. Er eiferte für das Evangelium (s.a. der Galaterbrief).
Doch in den anderen Erkenntnis- und Gewissensfragen plädierte er für eine gegenseitige Toleranz und ein Mittragen der „Schwächeren“.
Wo diese Liebe aber nicht existiert, „bläht“ die Erkenntnis auf.
Sie ist von Stolz und Rechthaberei getränkt. Gift für jede Beziehung. Gift für jede Gemeinde.

Wie schrecklich ist es, wenn dann dem Bruder oder der Schwester vorgeworfen wird, zu „rebellieren“ oder „unbiblisch“ (damit wird letztlich gesagt: „gegen Gottes Willen gerichtet“) zu sein… nur, weil man eine andere Erkenntnis aus der Bibel zieht.
Aus solchen Rechthabereien sind in der Kirchengeschichte manche Denominationen entstanden. Nichts anderes als das Zeugnis für Spaltungen und Stolz. Selten geschahen solche Trennungen im Frieden und Segen. Kein Wunder, wenn mancher Mensch mit dem Finger darauf zeigt und den Christen ihre „Botschaft der Liebe und Versöhnung“ nicht abnimmt.

Die Alternative ist fraglos anstrengend: den anderen trotz der unterschiedlichen Erkenntnis anzunehmen. Die Ansicht des anderen zu tolerieren, auch, wenn es schwer fällt, diese Ansicht nachzuvollziehen.
Aber ich bin überzeugt (auch das ist eine Erkenntnis), dass dies der lohnendere Weg ist.
Denn er ist geprägt von Glaube, Liebe und Hoffnung. Und was gibt es Wichtigeres?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s