Was ist der Kern von Gemeinde?

Letztens hielt ich eine Bibelstunden zu diesem Thema ab. Was ist Gemeinde? Was ist die Identität von Gemeinde?
Vermutlich war ich zu schnell. Oder es war zu viel. Oder zu spät. Wie auch immer: nicht alle sind gedanklich mitgekommen.

Mein Ausgangspunkt war der:
Unsere ursprüngliche Identität als Menschen besteht darin, Ebenbild Gottes zu sein.
Durch die Trennung von Mensch und Gott ist diese Ebenbildlichkeit kaputt gegangen. Sie ist fragmentarisch noch vorhanden, aber stark verzerrt.
Gottes Absicht war nie, uns darin zu belassen, sondern Er will Seinen ersten Plan umsetzen: die Gemeinschaft zwischen Ihm und den Menschen.
Deshalb hat Er Jesus Christus gesandt. Jesus hat die Trennung überbrückt. Die Mauer, die zwischen Gott und uns stand, hat Er eingerissen und dabei mit Seinem Leben bezahlt. Denn diese Mauer bestand aus Schuld. Und zwar der Schuld: dass wir uns von Gott getrennt haben – und uns damit sogar „gut“ gefühlt haben. Der Preis ist der Tod. Warum? Deswegen: Wer sich von dem trennt, der das Leben gibt und erhält, bewegt sich vom Leben weg. Und damit in den Tod.
Jesus hat den Tod als Folge der Gottestrennung (das ist das, was mit „Sünde“ zuerst gemeint ist) am Kreuz auf sich genommen.
Durch Jesus ist die Gemeinschaft mit Gott wieder möglich und wir Menschen können in die Ebenbildlichkeit Gottes wieder hineinwachsen.

Was heißt es, Gott ebenbildlich zu sein?
Auch dazu ist Jesus gekommen!
Er sagte, wer Ihn sieht, sieht den Vater im Himmel. D.h.: Jesus ist der sichtbare Ausdruck von Gott.
Wenn wir also wissen wollen, was Ebenbildlichkeit Gottes bedeutet, müssen wir uns mit Jesus beschäftigen.

Und wie ist Jesus?
Das erkennen wir an den biblischen Berichten über Ihn. An Seinen Erzählungen. An Seinen Taten und Worten.
Da gibt es etliche Aspekte zu entdecken, doch letztlich konzentriert es sich in dem:
Jesus ist derjenige, der das höchste Gebot Gottes vollends gelebt hat!
Und was ist das höchste Gebot?
Gott zu lieben und den Nächsten zu lieben wie sich selbst.

Noch kürzer:
Jesus ist Liebe, weil Gott Liebe ist.

Nochmal zurückgedreht:
Was heißt es, Gott ebenbildlich zu sein?
Es heißt, so zu lieben, wie Er liebt.

Und weiter zurückgedreht:
Was ist Gemeinde?
Gemeinde besteht aus den Menschen, die wieder Gemeinschaft mit Gott haben.
Es sind die, die angefangen haben, in die Ebenbildlichkeit Gottes zu wachsen.
Es sind die, die angefangen haben, so zu lieben, wie Gott liebt.

Anders formuliert:
Gemeinde besteht aus Menschen,
a) die durch Christus Gottes Liebe erkannt haben,
b) die einander lieben
c) und die diese Welt so lieben wie Gott es tut.

Natürlich ist das praktisch gesehen ein Prozess.
Niemand von uns Christen ist perfekt darin.
Aber wir sind durch Christus befähigt worden, weil Gottes Liebe in unsere Herzen ausgegossen wurde.
Die Umwandlung in Gottes Ebenbildlichkeit hat begonnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s