Der künstliche Gott – „Way of the Future“

Anthony Levandowski, ein reicher Silicon Valley-Roboterforscher, scheint überzeugt zu sein, dass es eines Tages eine Art Roboter-Gott geben wird.
Konsequenterweise hat er eine Kirche gegründet, die die künstliche Intelligenz verehrt und anbetet (Bericht in der Zeit.de).
Es ist die „Way of Future“-Kirche, die sogar eine eigene Homepage hat. Die „Way of Future“-Homepage hat zwar nur eine Seite, aber immerhin: der Anfang ist gemacht!
Angeblich will Anthony Levandowski die Macht der Menschheit irgendwann auf diesen Maschinen-Gott übertragen.

Man weiß nicht, ob das ein ziemlich gelungener Scherz ist oder eine ernstgemeinte Sache.
Doch alleine diese Tatsache verdeutlicht, wohin sich die Menschheit entwickeln kann:
„Das zentrale Nervensystem der neuen Gottheit, so stellt es sich Levandowski vor, wird das Internet sein, all die Sensoren und Smartphones in der Welt seine Sinnesorgane, die Rechenzentren sein Gehirn. So werde es alles sehen, alles hören, immer überall sein.“ (Zitat vom Verfasser Patrick Beuth – http://www.zeit.de/digital/internet/2017-11/way-of-the-future-erste-kirche-kuenstliche-intelligenz – aufgerufen am 18.11.2017).

Und so unglaubwürdig ist es dann eben nicht:
Eine Gesellschaft, die jetzt schon ohne Internet nicht mehr zu denken ist.
In der schon Grundschulkinder mit ihrem eigenen Handy groß werden.
In der sich Kleine und Große Nachrichten zusenden, die prinzipiell alle beobachtet und verfolgt werden können.
Eine Welt, in der der Mensch freiwillig gläsern ist.

Nun mag es überzogen sein, deshalb eines Tages einen Maschinen-Gott anzubeten, zumal es diesem grundsätzlich egal sein dürfte, ob jemand eine Beziehung zu ihm hat.
Es sei denn, seine Programmierer fertigen ihn entsprechend, mit der Folge, dass jeder Mensch im Kontakt zur Maschine stehen muss und ansonsten – wie auch immer – „gelöscht“ wird.
Kein ganz abwegiger Gedanke, wenn man bedenkt, wie groß das Interesse ist, international für Sicherheit zu sorgen.

Und dennoch bleibt ein Maschinen-Gott anders als der wahre Gott:
Denn nur der einzige Gott kennt die innersten Gedanken der Menschen, ob diese formuliert sind oder nicht.
Und nur dieser Gott hat Liebe für diese Welt, sucht die Beziehung und wurde deshalb in Jesus Christus Mensch, gab sein Leben hin, um unseres zu erlösen.

Das kann und wird ein Roboter nie tun, denn wenn er sein „Leben“ aufgibt, kann ihn niemand auferwecken.
Nur seine Programmierer werden das tun können.
Vielleicht.
Und damit würden sie schließlich beweisen, dass die Maschine doch nicht Gott ist, sondern nur dem Wunsch des Menschen entspricht, selber Gott zu sein.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der künstliche Gott – „Way of the Future“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s