Dystopie-Roman – Tribes 2 – Die Wildnis

Im Laufe des Tages müsste der dystopische Roman „Tribes 2 – Die Wildnis“ auf Amazon wiederveröffentlicht werden. Im Vergleich zur Vorgängerversion von den meisten Rechtschreibfehlern befreit und mit einem leicht ergänzten Ende. Dann als Ebook und als Taschenbuch erhältlich.

Advertisements

„Tribes“ als echtes Buch!

Die letzten Monate lagen die grundsätzlichen Veröffentlichungsrechte von „Tribes 1 – Das Heim“ und „Tribes 2 – Die Wildnis“ beim Ullstein-/Midnightverlag. Für mich war es ein kleines Experiment gewesen: Findet ein Verlag meine Romane überhaupt interessant?
Insoweit war das Experiment für mich ermutigend gewesen.
Nun habe ich nett nachgefragt, ob ich die Rechte zurückbekommen kann… und siehe da: Ich darf!

Was ich davon habe?
Weiß ich noch nicht.
Natürlich konnte der Midnightverlag viel mehr Plattformen für das Ebook bedienen.
Allerdings hat sich das in den Verkaufszahlen kaum bemerkbar gemacht, würde ich meinen.


Was mich dann gereizt hat, waren diese Gedanken:
1. Über Amazon kann ich das Ebook im Rahmen einer Werbeaktion auch kostenlos anbieten oder für einen sehr kleinen Preis. Über diese Preisgestaltung könnte ich möglicherweise die Verbreitung der Romane unterstützen.
2. Ebenfalls über Amazon – CreateSpace ist es relativ einfach, das eigene „echte“ Buch produzieren zu lassen. Der Anteil am Verkausfpreis ist nicht dolle (bei einem Buch, das im Verkauf fast 8,-€ über CreateSpace kostet, bekommt der Autor ca. 1,-€). Aber auch hier gilt für einen Neuling wie mich: wichtiger als ein Gewinn ist die Verbreitung.

Nun, denn!
Auf in die zweite Runde! Jetzt als Selfpublisher von „Tribes 1 und 2“.
In ein paar Tagen müssten diese Romane mit Softcover verfügbar sein.

Ebook „Tribes“ – Teil 3 – Einblick in das nächste Kapitel

Nach und nach werde ich ein Kapitel von „Tribes“ – Teil 3 – hier veröffentlichen. Mal sehen. Vielleicht nicht alles, aber doch einiges.
Wer wissen will, worum es eigentlich geht, kann sich die ersten beiden Teile von „Tribes“ kaufen. Erschienen als Ebook beim Midnight-Verlag/Ullstein-Verlag. Wirklich zu einem erschwinglichen Preis: für unter 10,-€ gibt es eine Packung Spannung, Dystopie und ein winzig kleines bisschen Liebe und Gott in Schweden.

Hier ist nun das zweite Kapitel – Entwurf – vom Roman „Tribes“ – Teil 3:
Weiterlesen

Ebook „Tribes“ – Teil 3 – die Fortsetzung – Kapitel 1

Hier folgt gleich das erste Kapitel von „Tribes“, Teil 3.
Wer an dieser Stelle zum ersten Mal bei „Tribes“ einsteigen will, dem empfehle ich weniger aus kapitalistischen, sondern vielmehr aus inhaltlichen Gründen, sich vorab „Tribes 1“ und „Tribes 2“ zu kaufen. Ist nicht teuer. Leider nur als Ebook erhältlich. Aber ohne diese ersten beiden Teile dürfte der dritte Teil eher schwer verständlich sein. Wer also den vollen Lesegenuss haben will, möge das nötige Kleingeld in die ersten beiden Teile investieren (erhältlich bei Amazon, Thalia u.a.).

Und das noch vorab: Es handelt sich um eine Dystopie. Ein Zukunftsszenario, das realistisch sein soll, aber einen Hauch von Not verbreitet. Das Leben ist ja kein Ponyhof. Und kein Zuckerschlecken.
Über Kommentare und Anmerkungen zum ersten Kapitel freue ich mich. Noch ist alles in der Entwurfsphase und wahrscheinlich dauert es etliche Wochen oder gar Monate, bis auch der dritte Teil von „Tribes“ fertig sein wird.

So – und jetzt gibt es hier den ersten Einblick in „Tribes 3“:
Weiterlesen

Tribes – Wie sieht die Welt im Jahr 2047 aus?

Mancher wünscht sich, prophetisch in die Zukunft zu blicken. Wenn man nur wüsste, was die nächste Woche bringt! Oder gar die nächsten zehn Jahre! Man wäre – wie bei dem Film „Zurück in die Zukunft“ – sofort im Vorteil! Vielleicht würde man sogar wissen, wie alle Sportergebnisse der kommenden Jahre sind. Oder doch gleich wissen, welche Lottozahlen gezogen werden. Keine Frage: da würde der Reichtum winken!

Nun, ich bilde mir nicht ein, zu wissen, was die Zukunft bringt. Ich weiß ja noch nicht mal, was in einer Stunde sein wird! Und trotzdem gibt es ein paar Wahrscheinlichkeiten. Es gibt heute schon Indizien dafür, wie die Welt in 10 Jahren oder 30 Jahren aussehen könnte.

Mit der Geschichte „Tribes“ habe ich meine Fantasie spielen lassen und eine Welt konstruiert, wie es sie51htcyrt94L vielleicht im Jahre 2047 geben könnte. Herausgekommen ist die Geschichte der Stämme, die gegen die Weltregierung agieren. Und mitten drin steckt das Waisenkind Sem.
Wer mehr wissen will, wird u.a. bei Thalia (Ebook „Tribes – Das Heim“) und Amazon (Ebook „Tribes – Das Heim“) fündig.