„Tribes“ als echtes Buch!

Die letzten Monate lagen die grundsätzlichen Veröffentlichungsrechte von „Tribes 1 – Das Heim“ und „Tribes 2 – Die Wildnis“ beim Ullstein-/Midnightverlag. Für mich war es ein kleines Experiment gewesen: Findet ein Verlag meine Romane überhaupt interessant?
Insoweit war das Experiment für mich ermutigend gewesen.
Nun habe ich nett nachgefragt, ob ich die Rechte zurückbekommen kann… und siehe da: Ich darf!

Was ich davon habe?
Weiß ich noch nicht.
Natürlich konnte der Midnightverlag viel mehr Plattformen für das Ebook bedienen.
Allerdings hat sich das in den Verkaufszahlen kaum bemerkbar gemacht, würde ich meinen.


Was mich dann gereizt hat, waren diese Gedanken:
1. Über Amazon kann ich das Ebook im Rahmen einer Werbeaktion auch kostenlos anbieten oder für einen sehr kleinen Preis. Über diese Preisgestaltung könnte ich möglicherweise die Verbreitung der Romane unterstützen.
2. Ebenfalls über Amazon – CreateSpace ist es relativ einfach, das eigene „echte“ Buch produzieren zu lassen. Der Anteil am Verkausfpreis ist nicht dolle (bei einem Buch, das im Verkauf fast 8,-€ über CreateSpace kostet, bekommt der Autor ca. 1,-€). Aber auch hier gilt für einen Neuling wie mich: wichtiger als ein Gewinn ist die Verbreitung.

Nun, denn!
Auf in die zweite Runde! Jetzt als Selfpublisher von „Tribes 1 und 2“.
In ein paar Tagen müssten diese Romane mit Softcover verfügbar sein.